Visaerteilung

Visaerteilung

Die Einreise nach Kasachstan ist visumpflichtig sofern nicht durch ein Abkommen zwischen der Republik Kasachstan und der entsprechenden Seite oder der Regierung der Republik Kasachstan eine andere Anordnung bestimmt ist.

In übereinstimmung mit der Verordnung der Regierung der Republik Kasachstan № 483 vom 26. Juni 2015 sind die Bürger der Australienunion, der Ungarn, der Italienischen Republik, des Fürstentums Monaco, des Königreichs Belgien, des Königreichs Spanien, des Königreichs der Niederlande, des Königreichs Norwegen, des Königreichs Schweden, der Malaysia, der Vereinigten Arabischen Emiraten, des Singapurs, des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Nordirland, der Vereinigten Staaten von Amerika, der Bundesrepublik Deutschland, der Republik Finnland, der Französische Republik, der Schweizerischen Eidgenossenschaft und der Japan in der Zeit vom 16. Juli 2015 bis 31 Dezember 2017 eine Befreiung von der Visumpflicht für bis zu 15 Kalendertagen seit der überquerung der Staatsgrenze der Republik Kasachstan befreit.

     

 

Unterlagendie zur Ausstellung von Visa der Republik Kasachstan erforderlich sind

1. Bestätigung der Hilfe bei Visabeschaffung /Bittgesuche/Genehmigungen seitens der Behörden für innere Angelegenheiten an Ausländer, die in die Republik Kasachstan n Privatangelegenheiten einreisen, sowie auch an Ausländer oder staatenlose Personen, die ihren ständigen Wohnsitz in der Republik Kasachstan haben.

2. Fahrschein, der zum Grenzübergang über die Staatsgrenzen der Republik Kasachstan berechtigt.

3. Formular zur Visaabwicklung gemäß der Anlage 15 zu den Bestimmungen über Erteilung von Visa der Republik Kasachstan sowie über Verlängerung und Verkürzung ihrer Gültigkeitsdauer (1 Exemplar).

4. Ein schwarzweißes oder Farbfoto in Größe 3,5x4,5 cm mit klarer Abbildung des Gesichts en face ohne Brillen mit verdunkelten Gläsern und ohne Kopfbedeckung, mit Ausnahme von Personen, für welche das ständige Tragen einer Kopfbedeckung ein verpflichtendes Zeichen ihrer nationalen oder religiösen Angehörigkeit ist, unter Voraussetzung, dass diese Person in der gleichen Kopfbedeckung auch in dem Fahrschein abgebildet ist. Das Foto soll dem Alter des Bürgers zum Zeitpunkt der Abwicklung des Dokuments entsprechen.

5. Zahlungsbeleg über Bezahlung der konsularischen Gebühr.

6. Für Visa der Kategorien «D1», «D2» und «D3» muss zusätzlich ein Bittgesuch der entsendenden Einrichtung auf Erteilung eines Visums.

7. Für Visa der Kategorien «J1» müssen zusätzlich folgende Unterlagen vorgelegt werden:

  • ein Formantrag auf Einschließung in die Einwanderungsquote von ethnischen kasachischen Rückkehrer (Oralmane), formlos mit Angabe von Daten;
  • Unterlagen, die die ethnische Zugehörigkeit des Antragstellers bestätigen – bei Fehlen der Eintragung über ethnische Zugehörigkeit in den Ausweispapieren;
  • Unterlagen, die die Familienzusammensetzung der Person bestätigen, die einen Antrag auf Einschließung in die die Einwanderungsquote von ethnischen kasachischen Rückkehrer (Oralmane) stellen;
  • Unterlagen, die die Berechtigung auf vorrangige Einschließung in die die Einwanderungsquote von ethnischen kasachischen Rückkehrer (wenn vorhanden);
  • Bescheinigung über das Fehlen beim Antragsteller und bei den Mitgliedern seiner Familie von Erkrankungen, die in der Liste von Erkrankungen angegeben sind, die durch die Anordnung des Ministers für Gesundheitswesen der Republik Kasachstan vom 30. September 2011 unter der Nr. 664 beschlossen wurde (registriert im Register der staatlichen Registrierung von normativen Rechtsakten Nr. 7274), bei Feststellung welcher den Ausländern und staatenlosen Person eine Einreise in die Republik Kasachstan verboten wird;
  • polizeiliches Führungszeugnis – in Bezug auf volljährige Familienmitglieder der Familie des Antragstellers.

8. Für Erteilung der Visa der Kategorien «J2» müssen zusätzlich folgende Unterlagen vorgelegt werden:

  • Formantrag, wessen Vordruck von den Mitarbeitern der Einheiten der Einwanderungsbehörde ausgegeben wird;
  • Einverständnis eines Staatsbürgers der Republik Kasachstan, eines Ausländers oder einer staatenlosen Person, die einen ständigen Wohnsitz in der Republik Kasachstan hat (nachfolgend – einladende Partei), zur festen Anmeldung des Antragstellers in dem Wohnraum, welcher im Eigenbesitz der einladenden Partei ist;
  • Kopien von Unterlagen, die den festen Wohnsitz der einladenden Partei in der Republik Kasachstan sowie das Eigentumsrecht auf den Wohnraum, der in dem Unterpunkt 2) dieses Punktes angegeben ist, bestätigen;
  • Dokument, welches die Genehmigung zur Ausreise ins Ausland zum ständigen Wohnsitz bestätigen, welche durch die zuständige Behörde des Staates ausgegeben wurde, wessen Staatsbürger der Antragsteller ist oder in welchem er den festen Wohnsitz hat;
  • Dokument über die Bestätigung der Zahlungsfähigkeit für die Zeit des Aufenthalts in der Republik Kasachstan (wird nicht verlangt bei Personen, die in der Republik Kasachstan oder der Kasachischen Sowjetischen Sozialistischen Republik geboren wurden oder früher ihre Staatsbürger waren, sowie bei Mitgliedern ihrer Familien);
  • Bescheinigung über das Fehlen beim Antragsteller und bei den Mitgliedern seiner Familie von Erkrankungen, die in der Liste von Erkrankungen angegeben sind, die durch die Anordnung des Ministers für Gesundheitswesen der Republik Kasachstan vom 30. September 2011 unter der Nr. 664 beschlossen wurde (registriert im Register der staatlichen Registrierung von normativen Rechtsakten Nr. 7274), bei Feststellung welcher den Ausländern und staatenlosen Person eine Einreise in die Republik Kasachstan verboten wird;
  • polizeiliches Führungszeugnis.

Anmerkung: Anträge im Namen der minderjährigen Kinder werden durch ihre gesetzlichen Vertreter gestellt.

Kopien von obengenannten Unterlagen sowie der Beschluss des bevollmächtigten Mitarbeiters der Auslandsvertretung des Außenministeriums, der mit dem Antragsteller ein Gespräch durchführte, werden innerhalb von 30 Kalendertagen ab dem Tag der Annahme der Dokumente über das Außenministerium der Republik Kasachstan an das Innenministerium der Republik Kasachstan und an das Komitee der Nationalen Sicherheit der Republik Kasachstan zur Überprüfung und zur Ausstellung einer Genehmigung weitergeleitet. Genehmigungen des Innenministeriums der Republik Kasachstan und des Komitees der Nationalen Sicherheit der Republik Kasachstan werden in einer Frist bis zu 3 Monaten ab dem Tag des Eingangs der Unterlagen vom Außenministerium der Republik Kasachstan ausgestellt.

Source: Ministry of Foreign Affairs of the Republic of Kazakhstan